IG Metall Frankfurt
http://www.igmetall-frankfurt.de/aktuelles/meldung/demo-der-beschaeftigten-von-thyssenkrupp-elevator/
05.04.2020, 19:04 Uhr

04.12.2019 vor der Hauptverwaltung in Essen

Demo der Beschäftigten von thyssenkrupp elevator

  • 05.12.2019
  • Aktuelles

Aus ganz Deutschland – davon zwei Busse aus unserer Geschäftsstelle – sind am 04.12. rund 2500 Beschäftigte der Aufzugsbranche von thyssenkrupp nach Essen gereist, um für Standort- und Beschäftigungssicherung zu demonstrieren.

Christian Trenner, Betriebsratsvorsitzender der Niederlassung Frankfurt: "Wir fordern Sicherheit für die Elevator-Beschäftigten. Viele Jahre wächst unser Geschäft in Umsatz und Ergebnis und wir bringen verlässlich Jahr für Jahr Cash in den Konzern. Wenn wir jetzt als Gegenleistung verkauft werden sollen, erwarten wir zu allererst, dass die Menschen bei thyssenkrupp Elevator im Vordergrund stehen. Unser Erfolg steckt nicht in den Kennzahlen und Bilanzen, unseren Erfolg haben die Beschäftigten erbracht. Deshalb verlangen wir - völlig zu Recht - eine Standort- und Beschäftigungssicherung!"

Michael Erhardt, 1. Bevollmächtigter unserer Geschäftsstelle ergänzt: "Der thyssenkrupp Konzern ist durch schwerwiegende Managementfehler in eine kritische wirtschaftliche und finanzielle Situation geraten. Jetzt soll die Perle des Konzerns, die Aufzugsbranche, durch eine wie auch immer geartete Veräußerung zu Geld gemacht werden, um den Gesamtkonzern mit seinen anderen Geschäftsbereichen zukunftsfähig aufstellen zu können. Bei diesem gigantischen Monopolyspiel an der Börse darf die Belegschaft nicht auf der Strecke bleiben. Dafür kämpfen wir gemeinsam!"


Drucken Drucken