Aktionstag der IG Metall #FairWandel

Für eine soziale, ökologische und demokratische #Transformation

  • 09.11.2021
  • Aktuelles, Bildergalerie, Arbeit vor Ort

Am Freitag, den 29. Oktober 2021, demonstrierten 1500 gewerkschaftsorganisierte Kolleginnen und Kollegen am Platz der Frankfurter Hauptwache für einen #FairWandel mit beruflichen Perspektiven für alle!

(c) Frank Rumpenhorst

Im Rahmen des Bundesweitenaktionstags der IG Metall für einen Fairen Wandel fanden Aktionen in 50 Städten statt, wo mehr als 50.000 Kolleginnen und Kollegen auf die Straße gingen.

Um 14:30 Uhr fanden sich über 1.500 Aktiven am Platz der Hauptwache in Frankfurt zusammen für eine „gerechte Transformation der Gesellschaft“. Unsere Hauptsorge bei der Transformation ist die Sicherung der Beschäftigen“, so Michael Erhardt, Bevollmächtigter der IG Metall Frankfurt. Die Digitalisierung und Dekarbonisierung, fordern „wesentlich weniger Arbeit, und dazu kommen die Krise durch die Pandemie und die Einbrüche in der Luftfahrt“, sagt Erhardt. Deswegen fordert die IG Metall von der kommenden Regierungskoalition einen „fairen und sozial-ökologischen Wandel, der das Soziale im Mittelpunkt steckt“.

Stefan Körzell, Vorstandsmitglied des DGB, betonte das Zusammenstehen allen Gewerkschaften, da „die Veränderungen werden alle Bereiche, egal ob Handwerk oder Dienstleistungssektor, betreffen“.

Zukunftsperspektiven müssen gewehrleistet werden! Keine Entlassungen in der Transformation. Sowie der letztanagekündigte Schlag der Automobileindustrie bei Opel. „Man kann sich auf den Arbeitgeber nicht mehr verlassen. Es wird gestrichen, was vorher verhandelt wurde“, so unser junge Kollege Elias Fischer aus Darmstadt. „Die Antwort auf den Fachkräftemangel muss eine Zukunftsperspektive für die Beschäftigten sein“.