Neuerungen der Bundesförderrichtlinien zur Sicherung der Ausbildungsplätzen

Neue Corona Zuschüsse für Ausbildungsbetriebe ab Juni 2021

  • 14.04.2021
  • Jugend

Das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ setzt an den richtigen Stellen an, war im vergangenen Jahr aber zu bürokratisch angelegt. Die Bundesregierung hat nun beschlossen, das die Gelder schneller und einfacher fließen sollen.

Zudem sollen mehr Unternehmen als bisher profitieren, hierfür wurden unter anderem die Zugangsvoraussetzungen erleichtert und die Betriebsgröße auf 499 Beschäftigte angehoben.

Eine gute Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre, die Corona-Krise geht jetzt ins zweite Jahr. Viele Jugendliche haben rund ein Drittel ihrer Ausbildung im Ausnahmezustand gelernt. Vor diesem Hintergrund konnten wir uns bei der Bundesregierung mit der Forderung durchsetzen, dass nun auch Betriebe gefördert werden, wenn sie ihren Auszubildenden eine kostenfreie Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen ermöglichen. Immerhin 40 Millionen Euro stehen hierfür bereit.