IG Metall Frankfurt
http://www.igmetall-frankfurt.de/aktuelles/meldung/joerg-hofmann-besucht-die-ig-metall-frankfurt/
16.10.2019, 14:10 Uhr

Diskussion mit dem Ersten Vorsitzenden

Jörg Hofmann besucht die IG Metall Frankfurt

  • 04.09.2019
  • Aktuelles

Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, hat am 27.08.2019 die Geschäftsstelle Frankfurt besucht und mit Betriebsräten und Aktiven über die kommenden Herausforderungen diskutiert.

In seinem Input stellte Jörg Hofmann kurz dar, vor welchen Herausforderungen die Transformation die Unternehmen stellt. Bedenklich findet er dabei, dass es vielen Unternehmen oft an strategischen Konzepten zur Bewältigung der Transformation fehlt. Hofmann sieht die Unternehmen in der Pflicht, eine nachhaltige Unternehmensstrategie zu entwickeln und eine verbindliche Personal- und Qualifizierungsplanung gerade für Beschäftigte mit geringen Qualifikationen auf den Weg zu bringen.

Von der Politik erwartet sich Hofmann, dass sie die soziale und ökologische Gestaltung der Transformation auf die Tagesordnung schreibt. So bedarf es einer aktiven Industrie- und Strukturpolitik, um den Wandel zu begleiten und einer Ausweitung der Mitbestimmungsrechte der Betriebsräte insbesondere bei der Personal- und Qualifizierungsplanung.

Die Stärke der IG Metall sieht Hofmann in ihrer Organisationsstärke in den Betrieben. Aus seiner Sicht kann die IG Metall ihrem Anspruch nach einer sozialen Gestaltung der Transformation nur dann gerecht werden, wenn sie im Betrieb als starke und konfliktfähige Organisation wahrgenommen wird und bei der Lösung der anstehenden Aufgaben kompetent agiert.

Michael Erhardt, Erster Bevollmächtigter der Geschäftsstelle, sieht die Betriebe in Frankfurt unterschiedlich gut aufgestellt bei der Bewältigung der Transformation. Hier sieht er noch viel Arbeit auf Betriebsräte und aktive Metallerinnen und Metaller zukommen, um dafür Sorge zu tragen, dass in der Transformation die Interessen der Beschäftigten nicht unter die Räder kommen.

Wichtig ist ihm, dass die IG Metall den Schulterschluss auch mit der Umweltbewegung sucht und dass es mit der #fairwandel-Kundgebung in Berlin gelungen ist ein deutliches öffentliches Zeichen für eine soziale und gerechte Gestaltung der Transformation zu setzen.

Auf dem Gewerkschaftstag wird die IG Metall intensiv in vielen Anträgen über ihren weiteren Weg in der Transformation diskutieren. Die Geschäftsstelle Frankfurt bringt sich dazu durch Anträge zum Beispiel zur Stärkung der gesetzlichen Rente ein.


Drucken Drucken