IG Metall Frankfurt
http://www.igmetall-frankfurt.de/aktuelles/meldung/am-31-mai-nein-zu-rentenkuerzungen/
24.09.2017, 08:09 Uhr

DGB-Rentenaktionstag

Am 31. Mai: Nein zu Rentenkürzungen!

  • 22.05.2017
  • Aktuelles

Die Rentenpolitik der vergangenen Jahrzehnte führt zur Altersarmut bei Vielen. Allein die Absenkung des Rentenniveaus und die Rente mit 67 haben Rentenkürzungen von circa 30 Prozent zur Folge. Diese Politik begünstigt die Arbeitgeber und die private Versicherungswirtschaft. Dagegen protestieren bundesweit die DGB-Gewerkschaften am 31. Mai.

Der DGB fordert:

  • Höhere Steuerzuschüsse für die Rente 

  • Anhebung der von Arbeitgebern und Beschäftigten finanzierten Beitragssätze

  • Einrichtung einer Erwerbstätigenversicherung, in die alle Beschäftigten einzahlen

  • Stärkung des solidarischen Ausgleichs: Höhere Rente auch bei niedrigem Lohn oder Arbeitslosigkeit

Das Rentenniveau muss auf das Niveau vor der Agenda 2010 angehoben werden!

Die Rente mit 67 muss weg!

Allein durch gutes Zureden werden wir die Bundesregierung nicht überzeugen können. Wir müssen Druck machen! Wir müssen auf die Straße gehen, um deutlich zu machen: Es gibt Alternativen zur aktuellen Rentenpolitik! Darum beteiligt euch an unseren Aktionen zum 31.Mai!

  • Morgens von 7-11 Uhr vor dem Frankfurter Hauptbahnhof

    • Dort werden wir gemeinsam Kolleg*innen auf dem Weg zur Arbeit ansprechen und für ein gerechteres Rentensystem werben.

  • Nachmittags ab 17 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Wiesbaden

    • Auf der Protestkundgebung wollen wir gemeinsam lautstark zeigen, dass wir einen Kurswechsel in der Rentenpolitik wollen.
    • Wir fahren gemeinsam nach Wiesbaden.                                                                                        Treffpunkt: Frankfurt Hbf., Gleis 23, 16 Uhr.

 

 

 

 

 

 


Drucken Drucken